Am vorletzten Tag ging es nach dem Frühstück los. Die meisten freuten sich sehr auf diesen Tag, denn auf dem Programm stand die Wattwanderung. Wir fuhren mit den Fahrrädern bis zum Wattenmeer.

Das war ziemlich lustig und wenn man mit den richtigen Leuten nebeneinander gefahren ist, kam einem der Weg auch nicht so lang vor. Am Treffpunkt konnten wir kurz etwas essen und trinken, bis der Wattführer kam. Peter de Buur war ein sehr netter Mann mit lustigen Sprüchen und er bat uns, die Schuhe auszuziehen, damit wir alle barfuß durchs Watt gehen konnten. Als erstes zeigte er uns eine Art Drogenpflanze: Absinth. Es gab auch eine Menge Algen. Dann wurde der Schlamm matschiger und wir sahen viele winzige Muscheln und auch Wattwürmer. In einem alten Autoreifen hatte sich ein großer Krebs versteckt, den der Wattführer herausnahm und uns zeigte. Er hielt dem Krebs einen gefalteten 5 Euro-Schein hin, den dieser dann mit seiner Schere ergriff und nicht mehr loslassen wollte. Das fanden alle bis auf Lina lustig, denn ihr gehörte das Geld. Schließlich gab er ihr den Schein aber dann doch zurück. Während der Wattführer uns weitere witzige Geschichten erzählte, kamen wir an eine Stelle mit sehr tiefem Schlamm. Viele von uns tauchten bis über die Knie dort ein. Das sah so aus, als hätten alle hohe schwarze Gummistiefel an. Wir wanderten dann zurück und reinigten uns im flachen Wasser so gut es ging. Manche hatte sich auch die Gesichter angemalt.
Nach dieser erlebnisreichen Naturwanderung fuhren wir zurück in die Jugendherberge und freuten uns auf die Disco am Abend.

 

(Lea, 8e)

Notice: Undefined index: showBrandingLink in /mnt/web212/e3/55/54111855/htdocs/Gesamtschule_Joomla/plugins/system/sunfw/includes/site.php on line 596
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok